Anti-Giftköder-Kurs

Kurskonzept:

Die Gefahr von ausgelegten Ködern ist besonders in städtischen Bereichen allgegenwärtig und kann durch vorangegangenes Training kontrolliert werden. Insbesondere während der Grillsaison wächst die Gefahr auf den täglichen Spaziergängen aufgrund der Vielzahl an Verlockungen noch weiter an. Das Ziel des Kurses ist es, die unerwünschte Aufnahme essbarer Objekte durch Ihren Hund zu vermeiden. Häufig wird dieses Ziel angestrebt, um Vergiftungen und Verletzungen des Hundes durch ausgelegte Köder zu verhindern. Doch auch unabhängig der Giftköder-Gefahr eignet sich der Kurs zur Minimierung jeder unerwünschten Aufnahme von Futter.

Es werden auch Symptome einer Vergiftung, relevante Giftstoffe für den Hund und mögliche Erste-Hilfe-Maßnahmen für den Notfall thematisiert, damit Sie im Notfall angemessen reagieren können. Daher wird dieser Kurs von Trainern mit tiermedizinischem Hintergrund angeleitet.

 

Kursinhalte:

Das Trainingsziel ist es, Ihrem Hund beizubringen, kein Futter ohne Ihre ausdrückliche Erlaubnis aufzunehmen.

Das Training beinhaltet:

  • relevante Elemente des Grundgehorsams
  • spezielle Abbruch-, Aufmerksamkeits- und Rückrufübungen
  • sowie Übungen zur Stärkung der Impulskontrolle

Es erfolgt eine Schulung des Halters in allen relevanten theoretischen Grundlagen: Erkennen des Ausdrucksverhaltens, lerntheoretische Grundlagen, Trainingshilfsmittel, Motivation des Hundes und Management-Maßnahmen. Auch Symptome einer Vergiftung, relevante Giftstoffe für den Hund und mögliche Erste-Hilfe-Maßnahmen für den Notfall werden thematisiert. Aus diesem Grund wird dieser Kurs von Trainern mit tiermedizinischem Hintergrund geleitet.

Auf Wunsch kann auch das Anzeigen von Futterobjekten trainiert werden. Der Kurs findet an verschiedenen Orten unter zunehmend steigender Verlockung durch essbare Objekte statt. Die Kursinhalte sind von Dr. med. vet. Dunia Thiesen-Moussa konzipiert und berücksichtigen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zu Lernverhalten und Hundeverhalten.

 

Kursbeginn:

Geschlossener Kurs: Der Kurs findet in einer festen Gruppe statt und jede Kursstunde baut auf der vorherigen Stunde auf. Neue Kurse beginnen, sobald sich genügend Interessenten gemeldet haben.

Bei Interesse lassen Sie sich gleich auf die Warteliste setzen!

 

Teilnehmerzahl:

Ein Kurs besteht aus maximal vier bis sechs Hund-Halter-Teams.

 

Teilnahme-Voraussetzungen:

Dieser Kurs richtet sich an Halter, die Ihre Hunde vor einer Giftköder-Aufnahme schützen möchten, sowie an Hunde, die unerwünscht Futterobjekte vom Boden aufnehmen. Ihr Hund sollte bereits über einen alltagstauglichen Gehorsam verfügen und sich auch bei Ablenkung durch andere Hunde und Menschen auf Sie konzentrieren können.

  • Impfschutz
  • Entwurmung
  • Haftpflichtversicherung

 

Kosten:

Siehe Preisliste

Es gibt einen Sonderpreis für HGH-Gruppen-Mitglieder sowie ein Sponsoring der Agila Haustierversicherung.

 

Trainingsorte:

Die Treffpunkte variieren und sind sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichbar. Als Kursmitglied erhalten Sie eine Übersicht der Treffpunkte.

 

Extras:

Als Kursmitglied erhalten Sie Zugang zu kursbegleitender Literatur zum Training mit dem Hund sowie zum Verhalten im Notfall.

 

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

kleintierverhalten.eu